Sprachauswahl

Anmeldung

Termine & News

Erster Schultag: Do 15.08.2019

Neue Beiträge:

* Einschulung 2019
* Klassenfotos zur Einschulung 2019
* Verabschiedung Juli 2019
* Animal Farm 2019
* Forum Mai 2019






 

Sozialtraining "Ich und Du in der Schule"

In der Grundschule Kreyenbrück trainieren Kinder das Soziale Miteinander

„Was kann ich machen, wenn ich richtig sauer bin?“ „Beim Frühstück vor der Schule gab es schon Ärger. Wem kann ich das erzählen? Wo hole ich mir Hilfe?“ „Meine Freundin ist traurig. Wie kann ich ihr helfen?“

Viele Kinder wissen nicht, wie sie mit Problemen im sozialen Miteinander und mit daraus entstehenden Konflikten umgehen können. Da jedoch ein gutes Sozialverhalten zur Grundlage für ein weiteres erfolgreiches Lernen in der Schule gehört, macht es sich die Grundschule Kreyenbrück zur Aufgabe, entsprechende Angebote in allen Jahrgängen durchzuführen, damit Kinder Unterstützung und Handlungsstrategien für einen angemessenen sozialen Umgang miteinander kennenlernen und trainieren können.

Vor den Sommerferien wurden die Schulsozialarbeiterin und die Schulleitung der Grundschule Kreyenbrück aktiv. Unter verschiedenen Anbietern für ein Sozialtraining für Grundschulkinder entschieden sie sich zur Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein HARFE e.V. Diese Einrichtung bietet  Zweitklässlern die Möglichkeit, auf spielerischem Wege soziales Verhalten einzuüben und zu verbessern. Dadurch werden die Kinder in ihrer bestehenden Gemeinschaft sozial und emotional gestärkt, gefördert und unterstützt. Das „Sozialtraining- Ich und Du-in der Schule“ hilft Schulkindern bei der Entwicklung einer belastbaren sozial-emotionalen Lebenskompetenz. Ziel des Trainings ist, dass die Kinder unter Begleitung und Beobachtung einer geschulten Sonderpädagogin die Chance erhalten, im sozialen Miteinander zu unerwarteten Lösungsmöglichkeiten und Lernerfolgen zu kommen. Davon können sowohl jede individuelle Persönlichkeit als auch die Gemeinschaft profitieren. Die Grundschule Kreyenbrück hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Durchführung des Trainings als einen Baustein für das soziale Miteinander  in der Grundschulzeit regelmäßig durchzuführen und dadurch zu verstetigen.

Zur Deckung der entstehenden hohen Kosten ist die Grundschule Kreyenbrück auf  Hilfe von außen angewiesen. Ohne die großzügige Unterstützung der LZO-Stiftung in Höhe von 4500 Euro und des Präventionsrates der Stadt Oldenburg in Höhe von 500 Euro  wäre eine Durchführung des Vorhabens nicht möglich gewesen. Bei der Scheckübergabe nahm die Geschäftsführerin der LZO-Stiftung, Frau Gabriele Mesch teil.

Hinter der Klasse 2c haben sich von links Frau Philipp, Frau Graschtat (Harfe e.V.), Frau Wendt und Frau Mesch (LzO-Stiftung) postiert.

                                            

 

 

;