Sprachauswahl

Anmeldung

Termine & News

Termine:
Abgabe der Lernaufgaben
Fr, den 29.05.  11-13 Uhr

Neue Beiträge:
* Hygieneplan
* Malwettbewerb Rotaract
* Der Schulgarten während der Corona-Pandemie
* Anti-Langeweile-Pakete von Rotaract
* Lehrer an der Haustür

 

Hygienekonzept und Verhaltensregeln (mehrsprachig!)

Die Corona-Pandemie erfordert gerade von Schulen besondere Maßnahmen zum Schutz aller Menschen, die zu unserer Schule gehören. Wenn du mehr wissen willst, klicke auf unseren
Hygieneplan .

Verhaltensregeln in allen Sprachen kannst du hier öffnen.

Verhaltensregeln mehrsprachig

Unser Schulgarten während der Corona-Pandemie

Zum Glück für uns und unseren Schulgarten hatten wir während der Corona-Pandemie immer
Kinder in der Notbetreuung. So konnten die Hochbeete und der Rasen weiter gepflegt werden.
Das Ergebnis ist eine Blumenpracht, an der sich jetzt Kinder, Erwachsene und Bienen erfreuen. Die Kinder sagen:
"Nach dem Eingesperrtsein hat es überhaupt Spaß gemacht, im Garten zu arbeiten."
"Das sind nicht gute Blumen, sondern das sind die besten Blumen!"
Frau George zeigt den Kindern, wie viel Wasser die Pflanzen brauchen - nämlich sehr viel.

   

 Die NWZ berichtet

Anti-Langeweile-Pakete

Mitgliederinnen von Rotaract - der Jugendorganisation des Rotary-Clubs - haben sich unsere Schule ausgekuckt und für alle Kinder ein Päckchen gegen Langeweile während der Corona-Auszeit zusammengestellt. Enthalten waren darin Bastelmateriial, Malbilder und Spielideen - sehr zur Freude der Kinder. Ausnahmsweise mal keine Lernaufgaben.

Rechtzeitig vor der Ausgabe der Hausaufgaben an die Schüler überbringen Anne Klemeyer und Tomke Wolkenhauer 250 Überraschungspäckchen.

Schulausfall wegen der Corona-Pandemie

Freitag, den 17.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schüler und Schülerinnen,                                                           

  • Vom 20.4. – 2.5. sind die Schulen noch geschlossen
  • Es findet kein Unterricht statt
  • Die Klassenlehrerinnen telefonieren mit Ihnen
  • Die Kinder bekommen Aufgaben
  • Sie müssen zu Hause lernen
  • Die Landesschulbehörde sagt dazu:

- Kinder aus der 1. und 2. Klasse sollen am Tag 1,5 Stunden lernen

- Kinder aus der 3. und 4. Klasse sollen am Tag 2 Stunden lernen


Sie haben gehört, dass die Schule in der kommenden Zeit wieder beginnt.

  • Am 4.5.20 kommen die Kinder aus der 4. Klasse wieder in die Schule
  • Über den Unterricht ab dem 4.5. werden Sie noch informiert
  • Vom 4.5. – 8.5. gibt es keinen Ganztag am Nachmittag
  • Es gibt aber eine Notbetreuung
  • Für alle anderen Kinder beginnt der Unterricht einige Wochen später.
  • Wenn Sie eine Notbetreuung brauchen, melden Sie sich bitte im Büro (0441 – 94 99 10)
  • Ab dem 20.04. wird in der Schule kein Mittagessen mehr gekocht. Bitte geben Sie Ihrem Kind viel zu Essen und zu Trinken mit.
  • Schüler und Schülerinnen dürfen die Schule nur noch mit einem Mundschutz betreten!
  • Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen auf der Homepage

(www.gs-kreyenbrueck.de) und an der Schultür!

  • Bitte informieren Sie Freunde und Nachbarn über diesen Brief.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Susanne Wendt

 

 

Montag, den 06.04.2020

Seitens der Landesregierung wird vorgegeben, dass u.a. an Grundschulen eine Notbetreuung ab 8:00 Uhr in kleinen Gruppen eingerichtet werden kann. Dies gilt sowohl für den Vor- als auch für den Nachmittag.

Die Notbetreuung ist dabei auf das notwendige Maß zu begrenzen.
Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen
* Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
* Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
* Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
* Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
Ausgenommen von dieser Anweisung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder erheblicher Dienstausfall). 

Ab sofort können auch Kinder zur Notbetreuung angemeldet werden, wenn nur eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der o.a. Berufsgruppen zu rechnen ist.

Die Eltern sind aufgefordert, ihr Kind persönlich in die Schule zu bringen und dort verbindlich mitzuteilen, aus welchen Gründen sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Sollten Eltern nicht persönlich kommen können, so rufen diese bitte ab 8:00 Uhr in der Schule an.
Frau A. Bollerslev  Tel.: 0441 - 94 99 10.
Dies ist unbedingt notwendig, da die Größe der zu betreuenden Gruppen möglichst gering zu halten ist.

Hinsichtlich einer Nachmittags-Betreuung bitten wir die Eltern, sich vorerst mit dem Verein für Kinder in Verbindung zu setzen:
Frau R. Liebscher Tel.: 0441 - 570 66 344
Frau S. Holzer  Tel.: 0441 - 570 66 345

 

;