Sprachauswahl

Anmeldung

Termine & News

Herbstferien: 03.10. - 20.10.2019

Neue Beiträge:

* Halloween im SKG
* Projekttag Klimawandel
* Einschulung 2019
* Klassenfotos zur Einschulung 2019







 

Klasse 3a erlebt den zweiten Waldtag

Insgesamt dreimal fahren unsere dritten Klassen zur Walderkundung in den Wildenloh - diesmal im kühlen Februar.  Unter Anleitung der Umweltpädagogin Maja Barthel gehen die Kinder u.a. den Fragen nach "Kann ich Nüsse auch so gut verstecken und wiederfinden wie Eichhörnchen?", "Welche Gegenstände gehören nicht in den Wald?", "Welche Tierspuren gibt es im Wald?". Doch bevor es losgeht wird erstmal ordentlich gefrühstückt.

Klasse 1b im Waldhaus

Den Herbst mal im Wald erleben. Das durfte die Klasse 1b bei ihrem ersten Ausflug in das Waldhaus Wildenloh.

Gut gelaunt und voller Motivation hörten die Schüler Frau Niederheide zu.

Besonders die Erforschung von Blättern, Tieren u.v.m. hat allen Kindern ganz viel Spaß gemacht.

 

 

Busrallye der Klassen 4b und 4c

In Zusammenarbeit mit der Polizei der Stadt Oldenburg fand am 8. Mai die diesjährige Busrallye für die vierten Klassen statt.

Nach einer kurzen Einführung im Klassenraum 4c durften die Schüler in Kleingruppen verschiedene Suchaufträge im ganzen Stadtgebiet bewältigen.

Derweil entstand das folgende Selfie am Lappan.

Biohof Bakenhus

Mitten im Wasserschutzgebiet Großenkneten liegt der Biohof Bakenhus. Hier wird nicht nur ökologisch gewirtschaftet, sondern auch geforscht, informiert, gespielt und gelernt. Unsere Klassen 3 und 4 haben im August diesen Jahres dieses Angebot eifrig genutzt. Aufschlussreich für alle Teilnehmer war besonders die Kooperation des Biohofs mit dem Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV). Die Erfordernisse an die Grundwassergüte zur Trinkwasseraufbereitung gehen hier Hand in Hand mit den Prinzipien einer ökologisch arbeitenden Landwirtschaft. Reizvoll für unsere Kinder war natürlich der Kontakt zu den Tieren.

           
       
   

Erntedank-Gottesdienst

Na und, dann bin ich eben anders…
Rosa ist ganz anders als ihre Geschwister. Zuerst versucht sie sich anzupassen, aber das wird ihr bald zu dumm: Ab jetzt macht sie einfach, was ihr gut tut.
Die Kinder aus dem Religionsunterricht der vierten Klassen haben mit  Frau Duwe, der Pastorin der St. Johannes-Kirche und Frau Wendt den diesjährigen Erntedankgottesdienst gestaltet. Viele Schülerinnen und Schüler, Kinder aus dem Kindergarten und auch Eltern kamen am Donnerstag vor den Herbstferien in die Kirche. Gemeinsam wurde der Gottesdienst mit fröhlichen Liedern gefeiert. Die Grundlage für den Gottesdienst bildete das Kinderbuch „Die Rabenrosa“, für das im Jahr 2016 der Evangelische Buchpreis vergeben wurde. In dem Buch geht es um das respektvolle, fröhliche Miteinander der Verschiedenen.
Oben im Baum schlüpfen die Rabenkinder aus ihren Eiern. Sie werden von den Rabeneltern gewärmt und gefüttert. Eines der Kinder hat –anders als die anderen- eine rosa Hautfarbe und keine Federn. Die Eltern nennen es liebevoll „unsere kleine Rosa“ und setzen ihm eine rote Mütze auf. Die Vögel aus der Nachbarschaft geben Ratschläge, wie Rosa so werden kann, wie die anderen Rabenkinder. Als diese anfangen zu fliegen, versucht Rosa, es ihnen gleich zu tun. Aber sie merkt bald, dass sie nicht dieselben, aber andere Fähigkeiten als die Geschwister besitzt. Bald verlassen die Geschwister das gemeinsame Nest. Rosa zieht mit ihren Eltern in ein neues Zuhause und macht ihre eigenen Lebenserfahrungen.

                  

 

;